Planung und Umsetzung des B1-Tunnels muss jetzt vorangetrieben werden

Die Planung und der Bau des B1 Tunnels kommen nicht voran. Dazu erklärt der Dortmunder SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow: „Die Planung und der Bau des B1 Tunnels müssen endlich stärker voran getrieben werden.

Nachdem der Planfeststellungsbeschluss vor sechs Jahren aufgehoben wurde, ist die Planung des B1-Tunnels zum Erliegen gekommen. Obwohl der Bund im Frühjahr diesen Jahres entscheiden sollte, ob das Projekt mit vordringlichem Bedarf in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wird, ist dies noch nicht passiert. Erst wenn der Bund entschieden hat, ob es eine Priorisierung des Projektes vor anderen geben wird, kann die konkrete technische Planung beginnen. Ich habe mich sowohl bei den Fachkollegen in meiner Fraktion als auch beim Verkehrsministerium dafür eingesetzt, dass diese Entscheidung zeitnah getroffen wird, damit die Planung beginnen kann.

Das Projekt ist nach wie vor wichtig und eine schnelle Umsetzung wäre von großer Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen, besonders derer, die in unmittelbarer Nähe zur B1 wohnen. Der Tunnel hätte erhebliche Verbesserungen bei der Lärmemission für die Anwohner zur Folge. Darüber hinaus fordere ich den Einbau eines speziellen Luftfiltersystems, das die Abgase und den Feinstaub vor dem Austritt aus dem Tunnel herausfiltert. Das ist besonders deshalb wichtig, weil zukünftig eher mehr, als weniger Verkehr durch das Ruhrgebiet und damit auch über die B1 fahren wird.

Ich appelliere an alle Beteiligten, im Vorfeld mit den betroffenen Anwohnern über geplante Tunnelausfahrten zu sprechen, um eine gemeinsame Lösung zu finden und somit weitere Verzögerungen zu vermeiden.

Der Bau des B1 Tunnels ist ein starkes Anliegen der Anwohner. Ich setze mich daher in meiner Fraktion für eine schnelle Realisierung dieses Projekts ein und werde weiter an dem Thema dran bleiben."

Finanziert durch Marco Bülow, MdB

Diese Seite dokumentiert meine Arbeit als Mitglied des Deutschen Bundestages. Mit Ablauf der 19. Wahlperiode (seit 26. Oktober 2021) gehöre ich dem Bundestag nicht mehr an. Daher wird diese Seite nicht weiter aktualisiert.

Ich bin Publizist, Berater und bleibe politisch aktiv. Besonders mit LOBBYLAND (Initiative - Buch - Podcast). Im Zentrum steht dabei Echte Demokratie vs Ausverkauf der Politik. Es geht um Transparenz, Korruption und Profitlobbyismus

TRANSPARENZ